1. Support
  2. Knowledge Base
  3. Prüfobjekteinstellungen

Prüfobjekteinstellungen

Artikel in dieser Kategorie

  • Bandbreiten-Drosselung
    Der Full Page Check (FPC) ermöglicht zwei unterschiedliche Methoden der Bandbreiten-Drosselung: simulierte und browserbasierte Drosselung mit Chrome.
  • Blockieren von URLs und Analytics
    Full Page Check (FPC), Real Browser Check (RBC) und Transaktions-Monitoring laden Deine Webseite in einen Browser, zusammen mit allen Elementen der Seite, einschließlich Skripten für Google Analytics und anderen Elementen von Dritten. Die im Browser des Checkpoints ladende Seite wird als tatsächlicher Seitenaufruf in Deinen Webanalysen erfasst. Wenn das Website Monitoring Deine Analysen zu sehr verfälscht oder es einen anderen Grund gibt, weshalb bestimmte Elemente im Browser geladen werden sollen, gibt es zwei Möglichkeiten.
  • Content Match
    Das Monitoring Ihrer Websites und Webanwendungen auf Verfügbarkeit und Performance kann schwierig sein, da es Zeiten gibt, zu denen eine Seite nur teilweise lädt, aber Sie es nicht bemerken. Das heißt, sofern Sie nicht eine Regel zum Content-Abgleich einrichten. Was ist ein Content-Abgleich? Ein Content-Abgleich ist die Möglichkeit zur Bestätigung, dass eine Seite verfügbar ist, indem ein Teil des geladenen Inhalts mit einem Übereinstimmungsmuster verglichen wird, das in Ihren Prüfobjekteinstellungen konfiguriert ist.
  • Die Auswirkung des Staging-Modus auf Berichte und SLA-Daten
    When a monitor runs in Staging mode the data it generates affects your reporting in different ways.
  • Die Überwachungs-Frequenz
    Die Überwachungs-Frequenz oder Prüffrequenz ist der Zeitraum zwischen dem Ende der letzten Überprüfung bis zum Beginn der nächsten.
  • Dynamische Datumsnotation in URLs und POST-Inhalten
    Dynamische Datumswerte in URL oder Anfragetext Wir können dynamische Datumswerte in dem URL oder im HTTP-Anfragetext erzeugen. Das kann nützlich für Webservices sein, die die Eingabe eines Datumswerts als Teil des Anfragetexts für ein HTTP POST erfordern, beispielsweise: … <StartDate>2013-11-27</StartDate> ... Statt eines festen Werts einzugeben, kann man folgende Notation verwenden, um Werte auf Grundlage des heutigen Datums/Uhrzeit zu erzeugen: … <StartDate>{datetime;yyyy-MM-dd}</StartDate> … Bitte beachten Sie, dass andere Formatwerte ebenfalls möglich sind.
  • Einfacher Webseiten-Check im Vergleich zum Real Browser Check
    Erfahre mehr über die Unterschiede zwischen einem einfachen Webseiten-Check und einem Real Browser Check.
  • Gesamtzeit-Einstellungen, Alarme und Warnmeldungen
    Werden Limits für Gesamtzeiten geprüft, geben diese Warnmeldungen bei Überschreitung aus. Werden sie nicht geprüft, werden dennoch Alarme im Prüfobjekt-Dashboard angezeigt.
  • Monitor Templates
    Es war nie einfacher als mit Uptrends die Verfügbarkeit oder den Performance-Status von Websites, Servern oder Webservices zu überwachen. Aber was, wenn Sie eine Reihe von Services überwachen und diese schnell einrichten möchten? Auftritt: Prüfobjektvorlagen. Was ist eine Prüfobjektvorlage? Eine Prüfobjektvorlage ist ein Hilfsmittel, das zum Einrichten einer Gruppe von neuen Prüfobjekten mit ähnlichen Fehlerbedingungen, Checkpoints und Wartungsplänen verwendet wird. Betrachten Sie sie als eine Möglichkeit, Prüfobjektkonfigurationen zu duplizieren, maschinengewehrartig.
  • Prüfobjektgruppen
    Durch die Einordnung deiner Prüfobjekte in Prüfobjektgruppen wird das Einrichten von Berichten und Warnmeldungen leichter.
  • Prüfobjektmodi
    Uptrends bietet drei neue Prüfobjektemodi: Entwicklung, Staging und Produktion.
  • Unterstützte Protokolle
    Unterstützte Protokolle Fragen Sie sich, ob Uptrends die Protokolle unterstützt, die Sie brauchen, um Ihre Websites, Server, Webapplikationen und andere Webservices zu überwachen? Die Antwort: Darauf können Sie wetten! **Uptrends unterstützt: **HTTP, HTTPS, SMTP, POP3, IMAP, Ping, DNS, FTP, Connect, SQL, MySQL und weitere Protokolle. HTTP Was ist das HTTP-Protokoll? Das HTTP-Protokoll wird verwendet, ungesicherte Webseiten anzuzeigen und Interaktionen auszuführen. Es ist der Standard-Prüfobjekttyp bei Uptrends und sollte gewählt werden, wenn Sie eine Webseite überprüfen müssen.
  • User Agents und Real Browser Checks
    User Agents sind eine großartige Möglichkeit, ein Synthetic Monitoring für bestimmte Nutzerumgebungen wie Mobilgeräte durchzuführen. Erfahre, wie Dir der Real Browser Check und User Agents helfen.
  • Verschlüsselung und die Sicherheit Ihrer Website
    Uptrends verwendet fortschrittliche Verschlüsselungsstandards, um Nutzernamen und Passwörter Ihrer Website zu schützen.
  • Verwenden einer IPv6-Adresse statt eines Domainnamens
    Wenn du eine IPv6-Adresse statt eines Domainnamens verwendest, muss diese richtig formatiert werden, damit Uptrends die Monitoring-Checks korrekt und ohne Erzeugung von Fehlern ausführen kann.
  • Zufälliger URL-Wert / Cache Busting
    Content-Caching kann unglaublich nützlich für jeden Webmaster sein, weil es mit der Zeit die allgemeine Performance durch Einsatz geringerer Ressourcen verbessern kann. Aber wenn Sie eine Website oder einen Service überwachen, kann ein Cache es schwieriger machen zu erkennen, ob ein Element tatsächlich verfügbar ist. Durch Einfügen eines zufälligen URL-Werts können Sie diesen Cache für jeden HTTP-, Webservice-,RBC-, oder *FPC-*Aufruf umgehen und sicherstellen, dass kein vorheriger Inhalt gespeichert ist. Hinweis: Die folgende Information betrifft das Caching von Server-Seite, nicht den Website-Monitoringservice von Uptrends.
Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies gemäß unserer Cookie-Richtlinien zu.