1. Support
  2. Knowledge Base
  3. Alarme
  4. Prüfobjekt-Abdeckung durch Alarmierung

Prüfobjekt-Abdeckung durch Alarmierung

Wir verbessern z. Zt. die Benutzeroberfläche. Manche Infos hier sind evtl. nicht mehr aktuell. Erfahre mehr.

Die Übersicht Prüfobjekt-Abdeckung durch Alarmierung ist eine Liste deiner Prüfobjekte, die zeigt, ob für diese Meldedefinitionen bestehen. Sie gibt detaillierte Informationen darüber, weshalb dies gegebenenfalls so ist oder eben nicht.

Wenn du von Prüfobjekten eine Warnmeldung erwartest, sie aber keine erzeugen, oder sie erzeugen wider Erwarten eine Warnmeldung, kannst du an diesem Ort deine Fehlerbehebung in Angriff nehmen.

Öffne die Übersicht über Alarmierung > Entdecke die Alarmierung, klicke dann auf die Statistik „Durch Meldedefinitionen abgedeckte Prüfobjekte“.

Screenshot der Statistik Prüfobjekt-Abdeckung durch Alarmierung

Die Seite Prüfobjekt Abdeckung durch Alarmierung erscheint und die Prüfobjekte, die nicht von einer Alarmierungseinstellung abgedeckt sind, werden an erster Stelle der Liste mit einer roten Schattierung angezeigt.

Screenshot der Übersicht zur Prüfobjekt-Abdeckung durch Alarmierung

Warum sind diese Prüfobjekte nicht abgedeckt? Es gibt mehrere Bedingungen für eine Abdeckung durch die Alarmierung:

  • das Prüfobjekt ist aktiv
  • die Alarmierung für das Prüfobjekt ist aktiv
  • es gibt mindestens eine aktive Meldedefinition, die dem Prüfobjekt zugewiesen ist (direkt oder über eine Prüfobjektgruppe)
  • bei der aktiven Meldedefinition ist mindestens eine Eskalationsstufe aktiviert

Überprüfe die Liste auf ein „Nein“ oder „inaktiv“ (Meldedefinitionen), um herausfinden, welche Bedingungen nicht erfüllt werden.

Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies gemäß unserer Cookie-Richtlinien zu.