1. Support
  2. Knowledge Base
  3. Uptrends' API
  4. Authentifizierung (Version 4)

Authentifizierung (Version 4)

Jede API-Methode erfordert eine Authentifizierung über deinen API-Account. Also musst du zunächst einen Account erstellen. Dieser API-Account basiert auf deinen Uptrends Account, ist aber nicht dasselbe. Der Vorteil separater Accounts liegt darin, dass du deine API-Anmeldedaten beispielsweise in einem Skript verwenden kannst und nicht deine Anmeldedaten für deinen Uptrends Account preisgeben musst.

Die POST-Methode des /Register-Endpunkts ermöglicht dir die Erstellung eines neuen API-Accounts. In den beschriebenen Schritten verwenden wir die Swagger-Umgebung, um direkt auf die API zuzugreifen. Der API-Account, den wir gerade erstellen, wird nicht verfallen. Du musst dies also nur einmal durchführen.

Einen API Account registrieren

  1. Rufe die Swagger-Seite auf und finde und erweitere die POST /Register-Methode.

  2. Klicke auf die Schaltfläche zum Ausprobieren (Try it out), um mit der Erstellung eines API-Accounts zu beginnen.

  3. Klicke auf die Schaltfläche Execute.

  4. Dein Browser wird dich nun nach deinen Uptrends Operator-Anmeldedaten fragen. Gib die E-Mail-Adresse und das Passwort für deine übliche Anmeldung bei Uptrends ein und klicke auf OK.

  5. Nachdem die Anmeldedaten deines Uptrends Accounts verifiziert wurden, enthält der Antworttext Werte für den Benutzernamen und das Passwort.

    {
       "UserName": "usernamehere",
       "Password": "passwordhere",
       "AccountId": "123456",
       "OperatorName": "Your name",
       "status": "OK"
    }
    

    Dies sind die Anmeldedaten für deinen neuen API-Account.

  6. Klicke auf die Schaltfläche Download im Antworttext, um diese Anmeldedaten an einem sicheren Ort zu speichern. Verwende sie zur Authentifizierung bei allen anderen API-Aufrufen.

Hinweis: Der API-Account wird nicht erlöschen. Wenn du jedoch die Anmeldedaten verlierst, können sie nicht wiederhergestellt werden. Dann wirst du einen neuen Account erstellen müssen.

Nutzung deines API-Accounts

Nun hast du einen API-Account und kannst ihn verwenden. Wenn du Swagger nutzt, kannst du deine Anmeldedaten in einem Dialogfenster angeben. Bei Software wie cURL oder Postman gibst du sie als Header ein und es erfolgt die erforderliche Codierung. Wenn du deine eigenen Skripte verwendest, musst du zunächst deine Anmeldedaten codieren. Siehe im Abschnitt Basic-Authentifizierung nach.

Hinweis: Denke daran, dass dieser API-Account mit deinem Uptrends Operator-Account verknüpft ist. Er wird also dieselben Berechtigungen wie bei deinem Uptrends Account verwenden.

Swagger-Umgebung

Wenn du API-Methoden in der Swagger-Umgebung ausführst, wird ein Sign in -Fenster (das sich auf https://api.uptrends.com bezieht) angezeigt, in das du deinen Benutzernamen und das Passwort des API-Accounts eingeben musst.

Basic-Authentifizierung

Die Account-Anmeldedaten müssen immer anhand des Basic-Authentifizierungmodells codiert und der API als besonderer Header übergeben werden.

Software wie cURL oder Postman übernimmt die erforderliche Codierung der Anmeldedaten und übergibt sie korrekt. Solltest du dein eigenes Skript schreiben, musst du folgenden Header beim API-Aufruf mitgeben:

Authorization: Basic {{encoded credentials}}

Die Anmeldedaten müssen base64-codiert sein. Folge diesen Schritten, um den Header zu erstellen:

  1. Definiere eine Zeichenfolge mit der Syntax username:password. Ersetze username und password mit deinen Anmeldedaten. Es dürfen keine Leerstellen enthalten sein.

  2. Die Zeichenfolge username:password muss base64-codiert sein. Die Codierungsfunktion kann in deiner Software oder Skriptsprache enthalten sein oder du verwendest ein Tool wie https://www.base64encode.org/.

  3. Wenn du nun die codierte Zeichenfolge hast, erstelle und verwende den Header Authorization: Basic {{encoded credentials}}, in dem die codierten Anmeldedaten die base64-codierte Zeichenfolge aus dem vorherigen Schritt sind.

Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies gemäß unserer Cookie-Richtlinien zu.