In dieser Lektion zeigen wir Ihnen die Grundlagen der Dashboards, Uptrends’ Art, Ihre Verfügbarkeits-, Transaktions- und Performance-Monitoring-Daten zu zeigen

Was sind Dashboards?



Dashboards sind Zusammenstellungen mehrerer Berichtekacheln, die aus Listen- und grafischen Darstellungen Ihrer Monitoring-Daten bestehen. Sie wurden konzipiert, damit Sie Verfügbarkeits- und Performance-Trends auf einer einzigen Seite schnell visualisieren und identifizieren können.

Es ist sehr ähnlich dem Armaturenbrett Ihres Autos, jedoch mit Anzeigen, die die Messungen Ihrer Website und Webservices anzeigen – statt Benzinstand und Drehzahl.

Eine Reihe von Dashboards ist in Ihrem Uptrends Account voreingerichtet Es ist jedoch möglich,benutzerdefinierte Dashboardszu erstellen, die Ihren Anforderungen besser entsprechen. Aber Sie werden dazu später im Kurs mehr erfahren.

Was sind Berichtekacheln bei Dashboards?

Berichtekacheln in Dashboards sind grafische oder listenbasierte Darstellungen erfasster Monitoring-Daten.

Beispiele von Berichtekacheln in Dashboards sind: Diagramme von Prüfobjektdaten, Multi-Checkpoint-Listen und das Alarmprotokoll.

Berichtekacheln bei Dashboards anpassen

Kacheln können auf verschiedene Weisen angepasst werden, um unterschiedliche Aspekte Ihrer erfassten Daten auf Basis einzelner Kacheln hervorzuheben.

Wenn Sie beispielsweise die Daten einer Kachel anzeigen möchten, aber nur von einem bestimmten Zeitraum, können Sie auf die Einstellungen der Kachel klicken und den Zeitraum einstellen. Die Kachel sollte sich dann automatisch aktualisieren und die entsprechenden Daten anzeigen.

Beispiele von Kachelanpassungen sind: änderbare Kachelnamen, Variationen der grafischen Anzeige, Reihenfolge, Uhrzeit-/Datum-Filter, usw.

Wie filtere ich Dashboard-Daten?

Es gibt zwei unterschiedliche Wege, wie Sie Ihre Dashboard-Daten filtern: nach einzelnen Kacheln (was Ihnen ermöglicht, zwei ähnliche Kacheln nebeneinander zu sehen, aber mit unterschiedlichen Einstellungen) oder einen Filter über das gesamte Dashboard anlegen.

Allgemeines Filtern

  1. Um allgemein (über das gesamte Dashboard) zu filtern, rufen Sie das Dashboard auf, das Sie filtern möchten.
  2. Wenn Sie sich im entsprechenden Dashboard befinden, sehen Sie sich das Schnellmenü (graue Menüleiste) an.

Sie sehen mehrere Filteroptionen, die sich je nach Dashboard ändern, einschließlich:

  • Filter nach ausgewähltem Prüfobjekt
    Dieser Filter ist praktisch, wenn Sie nur Daten zu einem bestimmten Prüfobjekt oder einer Prüfobjektgruppe anzeigen möchten.
  • Filter nach Fehler
    Dieser Filter ermöglicht Ihnen, alles anzuzeigen: nur unbestätigte/bestätigte Fehler oder nur bestätigte Fehler.
  • Filter nach Checkpoint
    Möchten Sie nur die Daten eines bestimmten Checkpoints anzeigen? Dies ist Ihre Filteroption!
  • Filter nach Datum/Uhrzeit
    Sie steuern Raum und Zeit! Streichen Sie das, nur die Zeit …und Zeit heißt, der Zeitrahmen, für die Ihre Daten ausgeben werden. Aber Sie haben die Kontrolle!

Kachelfilter

  1. Um nach einer einzelnen Kachel zu filtern, rufen Sie das Dashboard auf, in dem sich die Kachel befindet, die Sie filtern möchten.
  2. Sobald Sie das entsprechende Dashboard aufgerufen haben, fahren Sie mit der Maus über die gewünschte Kachel. Ein kleines Zahnradsymbol wird am oberen Rand in der grauen Leiste der Kachel angezeigt. Klicken Sie darauf.


  3. Ein Pop-up-Fenster mit einer Reihe von Registerkarten und Konfigurationsoptionen erscheint, die zur Kachel gehören.

    Diese Registerkarten sind üblicherweise:
    • Kachel
      Die Optionen auf der Kachel-Registerkarte beziehen sich nur auf die Art, wie KachelDaten in der Kachel dargestellt werden.
    • Gruppen und Prüfobjekte
      Die Registerkarte Gruppen und Prüfobjekte ermöglicht Ihnen, zugehörige Daten zum Kontext des Dashboards (normalerweise der Standard) anzuzeigen oder sie zu filtern und nur Daten für eine Reihe von Prüfobjekten oder Prüfobjektgruppenanzuzeigen.
    • Zeitraum
      Die Registerkarte Zeitraum lässt Sie nach dem Zeitraum filtern, für den Daten angezeigt werden. Standardmäßig ist dies nach Kontext des Dashboards eingestellt.