IP-Adresse von Website und Server erfahren

Gib die URL ein, wir geben die IP-Adresse deiner Website aus. Ganz einfach.

Teste Uptrends 30 Tagen kostenlos

Prüfe die IP-Adresse deiner Website – schnell

Es gibt viele Methoden, die IP-Adressen deiner Websites zu erfahren. Du kannst ein Kommandozeilenaufruf (CMD) nutzen, um ein Ping oder ein Traceroute durchzuführen, eine App zur IP-Adressen-Identifizierung herunterladen oder deinen Hosting-Anbieter fragen. Aber warum so umständlich? In der Zeit, die du dafür aufwendest, hättest du längst deine Website-IP-Adresse hier kostenlos erhalten können.

Uptrends‘ kostenloses Tool nennt dir beides, die IPv4- und IPv6-Adressen. Du benötigst keine zwei Tools, um beide prüfen. Gib deine Domain, wie zum Beispiel uptrends.com, ein und klicke auf Test starten. Du erhältst die IP-Adressen deiner Websites blitzschnell.

Funktioniert die IP-Adresse deiner Website für alle?

Das System, das die Auflösung der IP-Adresse deiner Domain handhabt, ist ein ausgedehntes, weltweit verteiltes Server-System. Wenn dein DNS-Eintrag (Domain Name System) auf einem DNS-Server falsch ist, können Nutzer, die zu diesem Server geleitet werden, deine Website nicht aufrufen. Schlimmer noch: Sie könnten an eine betrügerische Website weitergeleitet werden.

Sicherheitsgrafik zu Website-IP-Adressen

Deine DNS-Einträge mit den IP-Adressen deiner Website sind durch Hacker angreifbar. DNS Hijacking und Poisoning können sich enorm auf dein Geschäft auswirken. Regelmäßige Überprüfungen der IP-Adresse helfen dir dabei, dein Unternehmen zu schützen und im Falle eines Angriffs schneller wieder online zu sein.

Finden deine Nutzer dich?

Der erste Schritt bei einer Reise besteht in dem Wissen, wohin man reist. Die IP-Adresse deiner Website liefert das Ziel, sodass Netzwerkprotokolle aktiv werden und einen Weg zu deiner Website aufzeigen können. Stelle also sicher, dass deine Adresse immer korrekt ist.

IPv4 oder IPv6?

Deine Website kann über eine IPv4-Adresse und eine IPv6-Adresse verfügen oder über eine von beiden. Wenn deine Website beide Adressen nutzt, musst du beide überwachen. Eine mag funktionieren, die andere jedoch nicht. Es kann eine Weile dauern, bis das auffällt.

Mehr als die IP-Adresse einer Website

In deinem DNS-Eintrag befinden sich neben der IP-Adresse deines Webservers noch weitere Informationen über deine Website. Änderungen an diesen Werten können sich ebenfalls auf deine Website und die Fähigkeit der Nutzer auswirken, deine Website aufzurufen.

Jede Minute ein Check der IP-Adresse deiner Website

Wenn du das DNS Monitoring automatisierst, prüft Uptrends deine Website jede Minute. Schlägt eine Überprüfung fehl, führt Uptrends umgehend einen neuen Test von einem anderen Checkpoint durch. Gibt der zweite Test eine Fehlermeldung zurück, lässt es dich das Alarmierungssystem von Uptrends wissen.

Prüfe von überall auf der Welt

Uptrends verfügt über 228 Checkpoints, die du für deine Tests einsetzen kannst. Das Prüfen von den Standorten deiner Nutzer aus ist wesentlich für ein effektives DNS Monitoring.

Das Monitoring deiner Website-IP-Adresse automatisieren

Get the Picture

Bitte lächeln! Deine Erreichbarkeits-Überwachungen (HTTP/S-Checks) erzeugen, wenn möglich, bei einer Störung ein Browser-Selfie. Ein Screenshot liefert oft den Hinweis für die Ursache der Störung.

Immer im Dienst: unser globales Netzwerk

Uptrends verfügt über 228 Checkpoints in Städten auf der ganzen Welt. Wenn du deine Tests automatisierst, kannst du auswählen, ob du nur von einigen oder von allen Checkpoints prüfst.

Tägliche Berichte

Die Berichtsfunktion von Uptrends übermittelt dir Website-Daten, wann du sie erhalten möchtest. Du erhältst auch Performance-Daten, mithilfe derer du Trends erkennen und sicherstellen kannst, dass die Auflösung deiner IP-Adresse so schnell wie möglich erfolgt.

Benutzerdefinierte Dashboards

Es ist wichtig, dass du die Möglichkeit hast, deine Daten auf dir entsprechende Weise zu organisieren. Mit Uptrends‘ benutzerdefinierten Dashboards kannst du Diagramme und Tabellen erzeugen, die die für dich wichtigen Werte zeigen.

Website-Verfügbarkeit ist wichtig

Die Gewissheit, dass die IP-Adresse deiner Website sicher ist, ist der erste Schritt zur Gewährleistung eines guten Nutzererlebnisses und das DNS Monitoring ist ein großartiger Start zum Schutz deiner Website. Aber ein Website Monitoring stellt sicher, dass der Server hinter der IP-Adresse deiner Website ebenfalls antwortet.

Die Website-Ladezeit prüfen

Die DNS-Auflösung beträgt weniger als eine Millisekunde der Ladezeit und viele weitere unterschiedliche Dinge tragen zur Website-Ladezeit bei. Mit dem Web Performance Monitoring erhältst du detaillierte Performance-Daten.

Die IP-Adresse deiner Website mit Website Monitoring schützen

Das Synthetic Monitoring ist ein proaktiver Ansatz, deine Webpräsenz zu gewährleisten. Das DNS Monitoring ist ein bedeutender Teil der digitalen Monitoring-Strategie für deine Website, APIs und Webanwendungen. Aber weshalb nicht auch den nächsten Schritt gehen? Prüfe die Performance und Verfügbarkeit deiner Website und stelle sicher, dass deine APIs und Webanwendungen so funktionieren, wie sie sollen. Probiere das Website Monitoring und alle weiteren Monitorings 30 Tage kostenlos und unverbindlich – keine Kreditkarte erforderlich.

Teste Uptrends 30 Tage kostenlos
Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies gemäß unserer Cookie-Richtlinien zu.